Bachelorstudium Alte Geschichte und Altertumskunde

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Alte Geschichte und Altertumskunde versucht im Teil Alte Geschichte die großen Leitlinien jenes räumlich und zeitlich nicht verbindlich umrissenen Komplexes aufzuzeigen, den man gemeinhin mit dem Etikett Antike versieht. Dieses Gebilde umfasst die frühen Hochkulturen, die bronzezeitlichen Kulturen der Ägäis und Altitaliens und das griechisch-römische Altertum bis in das 6. Jh. n. Chr., wobei räumlich auch die gesamte Ökumene vom alten China bis nach Mittel- und Südamerika in die Betrachtung einbezogen wird, und zeitlich Ausblicke sowohl in die Prähistorie als auch in die mittelalterliche, neuere und neueste Geschichte unter besonderer Berücksichtigung des Nachlebens der Antike selbstverständlich sind. Vorwiegend der materiellen Hinterlassenschaft dieser Antike widmet sich die Altertumskunde, mit dem primären Anliegen, die Realien der menschlichen Lebenswelt und die Grundbedürfnisse des Daseins zu erfassen und so aufzubereiten, dass von diesen allgemeinen Voraussetzungen menschlichen Handelns ausgehend versucht werden kann, die Antriebskräfte für die historischen Abläufe durchschaubar zu machen.

Hochschule:
Universität Graz
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Alte Geschichte und Altertumskunde
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2016/17, Stk. 33 c

Definition der Studienrichtung

Das Fach Alte Geschichte und Altertumskunde beschäftig sich mit der antiken Welt, angefangen bei den frühen Hochkulturen bis in das 6. Jh. n. Chr. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der griechisch-römischen Antike, zudem werden die Kulturen des Alten Orients, Ägyptens und antiker Randvölker miteinbezogen.

Prüfungen

Das Studium gliedert sich in neun Module, namentlich Fachspezifisches Basismodul Alte Geschichte und Altertumskunde, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Alte Geschichte und Altertumskunde im Überblick, Geschichte und Kultur antiker Gesellschaften: Griechenland, Geschichte und Kultur antiker Gesellschaften: Rom, Frühe Hochkulturen, Geschichte und Kultur früher Gesellschaften, Antike Literatur, Historische Interpretation literarischer Quellen, Klassische Archäologie, Grund- und Hilfswissenschaften der Alten Geschichte, Wissenstransfer und Präsentationstechniken, Exkursion. Zusätzlich ist eine Bachelorarbeit zu verfassen und eine Bachelorprüfung abzulegen. Gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer ergänzen das Studienangebot.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Griechisch (DP)