Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Altertumswissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium Altertumswissenschaften beinhaltet die Studienzweige Alte Geschichte, Altertumskunde und Mykenologie, Klassische und Frühägäische Archäologie, Klassische Philologie und Wirkungsgeschichte der Antike. Diese Studienzweige umfassen die Geschichte, Denkmalkunde und Literatur Griechenlands, Roms und seiner Provinzen, der Völker und Kulturen Mittel- und Westeuropas sowie des Vorderen Orients und Ägyptens im zeitlichen Rahmen der Antike. Als Disziplinen befassen sich die Altertumswissenschaften mit den historischen und soziokulturellen Voraussetzungen und Bedingungen der mittelmeerischen Kulturen, den Zeugnissen und materiellen Hinterlassenschaften an Kunst- und Bodendenkmälern sowie der Literatur und Geistesgeschichte der Antike auch im Hinblick auf ihre Rezeption in Mittelalter und Neuzeit. Den Studierenden werden historische, archäologische und philologische Grundkenntnisse im Rahmen der antiken mittelmeerischen, insbesondere der griechisch-römischen Kultur und ihres Nachwirkens vermittelt.

Hochschule:
Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Geistes- und Kulturwissenschaften
Studium:
Altertumswissenschaften
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2018/19, Stk. 65 (Nr. 154)
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Das Studium der Altertumswissenschaften beschäftigt sich mit der Geschichte und den Kulturen der Antike im Mittelmeerraum und dem Vorderen Orient.

Prüfungen

Das Bachelorstudium Altertumswissenschaften beinhaltet 7 Pflichtmodule, für die 82 ECTSAnrechnungspunkte vorgesehen sind sowie 2 gebundene Wahlmodule, für die 56 ECTS-Anrechnungspunkte vorgesehen sind. Aus den drei möglichen Schwerpunktsetzungen (gebundene Wahlmodule) sind zwei zu wählen, wobei jeweils ein Aufbau- und ein Spezialisierungsmodul (zusammen 28 ECTS-Anrechnungspunkte) zu absolvieren sind. Weiters sind 24 ECTS-Anrechnungspunkte für die Freien Wahlfächer veranschlagt. Die beiden Bachelorarbeiten werden insgesamt mit 6 [3+3] ECTS-Anrechnungspunkten bewertet, die Bachelorprüfung mit 12 ECTS-Anrechnungspunkten. - Modul STEOP - Modul Grundmodul Alte Geschichte und Altertumskunde - Modul Grundmodul Klassische und Frühägäische Archäologie - Modul Grundmodul Klassische Philologie - Modul Grundwissenschaften, Techniken und Kompetenzen - Modul Exkursionen - Modul Praktika und Lehrgrabungen Schwerpunktsetzung Alte Geschichte und Altertumskunde: - Modul :1 Aufbaumodul Alte Geschichte und Altertumskunde - Modul 2 Spezialisierungsmodul Alte Geschichte und Altertumskunde Schwerpunktsetzung Klassische und Frühägäische Archäologie - Modul: 1 Aufbaumodul Klassische und Frühägäische Archäologie - Modul 2 Spezialisierungsmodul Klassische und Frühägäische Archäologie Schwerpunktsetzung Klassische Philologie - Modul 1 Aufbaumodul Klassische Philologie - Modul 2 Spezialisierungsmodul Klassische Philologie Freie Wahlfächer Bachelorarbeiten Bachelorprüfung

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Griechisch (DP)