Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Bachelorstudium Angewandte Geowissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Ausbildung des Bachelorstudiums liegt im Schnittbereich klassischer (montanistischer) ingenieurwissenschaftlicher und traditioneller erdwissenschaftlicher Studien. Sie bereitet die Studierenden auf die genannten Aufgaben am nationalen und internationalen Arbeitsmarkt vor. Sie vermittelt Fachkompetenz in den relevanten wissenschaftlichen und technischen Disziplinen, Verständnis für Geoprozesse und Geomaterialien in ihrer Bedeutung für technische Fragestellungen und weitere zur Berufsausübung wichtigen Kenntnisse und Fähigkeiten.
Hochschule: Montanuniversität Leoben
Studienrichtungsgruppe: Ingenieurwissenschaften
Studium: Angewandte Geowissenschaften
Typ: Bachelorstudium
Akad. Grad: Bachelor of Science, BSc
Studiendauer: 7 Semester / 210 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Universität
Ort: Leoben, Steiermark
Studienplan: veröffentlicht im:
Mitteilungsblatt 2014/15, Stk. 66 (Nr. 90)

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Das Studium Angewandte Geowissenschaften beschäftigt sich mit der Suche, Erschließung und Bewertung von Rohstoffen und Lagerstätten, Beurteilung von Georisiken, sowie der geotechnische Projektierung von Bauvorhaben.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Bachelorstudium besteht aus Pflichtfächern, die sich unter anderem mit Mathematik, Chemie, Physik, Wirtschaft, Geowissenschaften und ihre Methoden, Erdölgeologie, Umwelt- und Hydrogeologie beschäftigen sowie aus den freien Wahlfächern, die aus dem Angebot aller anerkannten inländischen und ausländischen Universitäten auszuwählen sind. Während des Bachelorstudiums ist eine facheinschlägige Praxis zu absolvieren. Ist eine außeruniversitäre Praxis zur Gänze oder teilweise nicht möglich, ist eine zeitlich der fehlenden Praxis entsprechende facheinschlägige Mitarbeit an einem Institut der Montanuniversität als Ersatz anzusehen. Zum Abschluss des Studiums ist eine kommissionelle Prüfung aus den Fächern „Allgemeine Geowissenschaften“ und „Angewandte Geowissenschaften“ abzulegen. Wobei letzteres aus zwei Prüfungsteilen besteht, die aus folgenden Pflichtfächern zu wählen sind: Angewandte Geophysik, Erdölgeologie, Geomechanik und Ingenieurgeologie, Umwelt- und Hydrogeologie, Lagerstättenkunde. Mit der erfolgreich abgeschlossenen kommissionellen Prüfung und der positiven Beurteilung beider Bachelorarbeiten ist das Studium abgeschlossen. Wobei die erste Arbeit Kartierungsübungen und Geologische Berichtserstattung beinhalten soll und die zweite Arbeit aus verschiedenen thematischen Fächern gewählt werden kann.

Eignungsprüfungen

Nein

Zusatzprüfungen

DG (DP)



Fußzeile: