Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Agrarwissenschaften

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Dieses Bachelorstudium befasst sich mit allen Prozessen der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette und vermittelt eine berufsqualifizierende Ausbildung. Dabei werden den Studierenden nicht nur naturwissenschaftliche Grundlagen und spezielle Kenntnisse der Biowissenschaften und agraischen Produktion vermittelt, sondern auch ein Bezug zu sozio-ökonomischen Sachverhalten hergestellt. Schließlich sollen AbsolventInnen sowohl in der Lage sein, die Entwicklung und Anwendung von zukunftsfähigen Techniken und Methoden zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion zu beherrschen, als auch über ökonomische Grundlagen zum Marktgeschehen und die Vermarktung von agrarischen Produkten Bescheid wissen. Schwerpunkte lassen sich im Rahmen des Studiums auf die Bereiche pflanzliche Produktion, tierische Produktion, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Garten-, Obst- und Weinbau, ökologische Landwirtschaft und Agrarbiologie setzen. Studierende können, müssen jedoch nicht, dieser Schwerpunktsetzung folgen. Im Verlauf des Studiums wird praktische Erfahrung durch Projekte und Exkursionen gewonnen.

Hochschule:
Universität für Bodenkultur Wien
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Agrarwissenschaften
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBL. 2015/16, Stk. 16 (Nr. 306)

Definition der Studienrichtung

Die Studienrichtung Agrarwissenschaften vermittelt interdisziplinäre und integrative Kenntnisse und Fähigkeiten, die innerhalb der landwirtschaftlichen Produktionskette benötigt werden. Im Zentrum stehen daher menschliche und tierische Nahrung sowie nachwachsende Rohstoffe.

Prüfungen

Die Pflichtfächer umfassen naturwissenschaftliche (Chemie, Zoologie, Mikrobiologie, etc.) und sozio-ökonomische Grundlagen (Recht, Betriebswirtschaftslehre, etc.), sowie Fachwissen der agrarischen Produktion (wie Pflanzenbau, Tierzucht, Obst- und Weinanbau etc.). Noch vor Beendigung des Studiums ist ein einschlägiges achtwöchiges Praktikum verpflichtend nachzuweisen. Es müssen mindestens zwei selbstständig verfasste Bachelorarbeiten im Rahmen von Lehrveranstaltungen positiv beurteilt werden, um den akademischen Grad des Bachelors zu erhalten.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Keine