Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Alte Musik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Kernstück des Masterstudiums Alte Musik ist die Vernetzung von theoretischem Wissen und praktischen Fähigkeiten. Dies steht im Zusammenhang mit der Realisierung musikalischer Werke aller Gattungen und Epochen von der Ars Nova bis zur beginnenden Romantik (instrumentenabhängig). Die Ausbildung dient der Erweiterung der fachlichen und persönlichen Berufsqualifikationen. Darüber hinaus erhalten die Studierenden im Rahmen des Workshops Alte Musik Grundlagenkenntnisse im Bereich Projektorganisation und Selbstmanagement. Diese Kenntnisse geben Hilfestellung hinsichtlich der Präsentation und Vermarktung der eigenen künstlerischen Persönlichkeit. Die mögliche Beschäftigungen sind dementsprechend vielfältig: SolistInnentätigkeit, Kammermusiktätigkeit, Ensembletätigkeit, Barockorchestertätigkeit, Leitung und Organisation musikalischer Ensembles jeder Größenordnung, Medienarbeit (Zeitung, Rundfunk, Fernsehen) sind möglich. Es werden Studien in folgenden Instrumenten angeboten: Cembalo, Barockvioline, Barockcello, Violone, Viola da gamba, Laute, Blockflöte (alte Musik), Flauto traverso, historische Oboeninstrumente, historische Fagottinstrumente und historische Tasteninstrumente.

Hochschule:
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)
Studienrichtungsgruppe:
Künstlerische Studien
Studium:
Alte Musik
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts (MA)
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Privatuniversität
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:

Definition der Studienrichtung

Das Masterstudium Alte Musik vermittelt den Studierenden die Fähigkeit zur eigenständigen Interpretation musikalischer Werke. Die Ausbildung versteht sich als Summe musikalischen Gesamtwissens und befähigt die AbsolventInnen dazu, ihrer Tätigkeit auf höchstem künstlerischem Niveau nachzugehen.

Prüfungen

Das Studium entwickelt die bereits erworbenen Fähigkeiten im Zentralen künstlerischen Fach und im Bereich der ergänzenden Lehrveranstaltungen weiter und verbindet kontinuierlich theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten. Dies dient der Entwicklung eines komplexen Zugangs für die Erarbeitung und Realisierung musikalischer Werke. Unterschiedliche Möglichkeiten für öffentliche Auftritte stellen den Praxisbezug sicher. Durch die Bildung von Schwerpunkten aus dem Bereich der Wahlpflichtfächer können zusätzliche Qualifikationen hinsichtlich der angestrebten Berufsziele erworben werden. Das Studium wird mit einer Masterarbeit und der künstlerischen Prüfung abgeschlossen. Gesonderte Praktika sind nicht zu absolvieren.

Eignungsprüfungen

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung der Eignung der KandidatInnen für die besonderen Anforderungen des Masterstudiums unter besonderer Berücksichtigung ihrer Vorkenntnisse und Fähigkeiten auf praktischem Gebiet. Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im einschlägigen Studienzweig oder ein gleichwertiger Abschluss derselben Studienrichtung an einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung sowie das Bestehen der Zulassungsprüfung in allen ihren Teilen. Weiters ist der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse (für StudentInnen mit nicht-deutscher Muttersprache) zu berücksichtigen.

Zusatzprüfungen

Keine