Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Masterstudium Barockcello

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Es steigert und vertieft die Ausbildung in den Fächern der künstlerischen Praxis und bietet darüber hinaus Gelegenheit, spezielle künstlerische Neigungen und wissenschaftliche Interessen auszubauen.
Hochschule: Universität Mozarteum Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Studium: Barockcello
Typ: Masterstudium
Akad. Grad: Master of Arts, MA
Studiendauer: 4 Semester / 120 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Typ der Hochschule: Universität
Ort: Salzburg, Salzburg
Studienplan: veröffentlicht im:
Mitteilungsblatt 2011/12, Stk. 30 (Nr. 55)

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Das Studium steigert und vertieft die Ausbildung in der künstlerischen Praxis und ermöglicht es, spezielle künstlerische Neigungen und wissenschaftliche Interessen auszubauen. Künstlerische Reife, Selbständigkeit, Fähigkeit zu kritischer Reflexion und Selbstevaluierung, künstlerische und wissenschaftliche Befähigung zur Erschließung von musikalischen Kunstwerken aller Epochen, Befähigung zur Berufsausübung sowie Befähigung, künstlerische, pädagogische und organisatorische Aufgaben innerhalb des kulturellen Lebens zu erfüllen sollen durch dieses Studium erreicht werden.

Prüfungen

Mehr Weniger

Im Laufe des Studiums muss eine wissenschaftliche oder eine künstlerisch schriftliche Masterarbeit verfasst werden. Der künstlerische Teil der Masterprüfung besteht aus einer internen Prüfung von ca. 30 Minuten und einem öffentlichen Konzert von ca. einer Stunde Spieldauer.

Eignungsprüfungen

Neben der Bachelorprüfung müssen externe Bewerber im Rahmen einer Überprüfung auch das künstlerische Potential zur Bewältigung des Masterstudiums nachzuweisen. Es ist ein Programm zu präsentieren, welches Werke hohen Schwierigkeitsgrades aus unterschiedlichen Stilepochen beinhaltet und eine Spieldauer von etwa 15 Minuten aufweist.

Zusatzprüfungen



Fußzeile: