Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Masterstudium Alte Musik – Cembalo

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die im Instrumentalstudium Alte Musik-Cembalo erlangte fachliche Kenntnis des Fachrepertoires aus den Bereichen Solo-, Kammermusik und Orchesterliteratur befähigt, Absolventinnen und Absolventen den individuellen beruflichen Anforderungen entsprechen zu können, wodurch ein vielseitiger Einsatz in unterschiedlichsten Bereichen möglich wird. Absolventen und Absolventinnen verfügen über ein praxisorientiertes und umfassendes Verständnis von spezifischen Stilen und der Aufführungspraxis Alter Musik. Es wird eine Podiumsreife auf hohem Niveau erreicht.
Hochschule: Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
Studienrichtungsgruppe: Künstlerische Studien
Studium: Alte Musik – Cembalo
Typ: Masterstudium
Akad. Grad: Master of Arts, MA
Studiendauer: 4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Universität
Ort: Graz, Steiermark
Studienplan: veröffentlicht im:
Mitteilungsblatt 2013/14, Stk. 23 (Nr. 4)

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Im Instrumentalstudium „Alte Musik-Cembalo werden die für Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker erforderlichen musikalisch-interpretatorischen Kompetenzen sowie technischen Fertigkeiten auf dem Instrument Cembalo umfassend entwickelt und perfektioniert.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Studium gliedert sich das zentrale künstlerische Fach Cembalo, in die Pflichtfächer Generalbasspraxis, historisches Ensemblespiel, Cembalopraktikum sowie Kammermusik und in mehrere Wahlfächer. Dazu ist ein Schwerpunktfach aus dem Lehrangebot begleitende Musikwissenschaft, Ensembleleitung oder Variantinstrument auszuwählen. Zur Masterprüfung ist ein Programm einzureichen, das Werke aus verschiedenen, festgelegten Bereichen enthält. Das Prüfungsprogramm wird von dem Lehrer/ der Lehrerin des zentralen künstlerischen Fachs vorgeschlagen, wobei die Studierenden auch selbst Vorschläge einbringen können, über deren Eignung dann die Lehrerin/ der Lehrer entscheidet. Die Masterprüfung besteht aus zwei Teilen. Das Prüfungsprogramm des ersten Teiles wird vom Prüfungssenat festgelegt. Die Kandidatin oder der Kandidat hat das Recht, das Programm des zweiten Teiles selbst zu wählen.

Eignungsprüfungen

Wurde ein Bachelorstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz absolviert, ist keine Eignungsprüfung nötig. Bei StudienbewerberInnen, die nicht in Graz studiert haben, oder wenn die Bachelorprüfung bereits mehr als zwei Semester zurück liegt, ist ein Eignungsvorspiel zu bestehen.

Zusatzprüfungen

Keine



Fußzeile: