Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Bachelorstudium Biomedizinische Analytik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Studierenden erlangen die erforderlichen theoretischen Grundlagen und praktischen Fertigkeiten, die zur eigenverantwortlichen Durchführung aller biomedizinischen Analyseverfahren im Rahmen des medizinischen Untersuchungs-, Behandlungs- und Forschungsbetriebes benötigt werden. Es werden fachlich-methodische, sozialkommunikative und wissenschaftliche Kompetenzen vermittelt. Schwerpunkte im Studium sind: medizinisch wissenschaftliche Grundlagen, Histologie, Labortechnik, klinische Chemie sowie Immunologie. Das Studium qualifiziert die AbsolventInnen für die selbstständige und eigenverantwortliche Durchführung aller Mess- und Untersuchungsmethoden in der biomedizinischen Analytik sowie für die Mitwirkung bei funktionsdiagnostischen Untersuchungen.
Hochschule: Fachhochschule Kärnten
Studienrichtungsgruppe: Medizin/Gesundheit; Naturwissenschaften
Studium: Biomedizinische Analytik
Typ: Bachelorstudium
Akad. Grad: Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer: 6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag: EUR 363,36/Semester
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Fachhochschule
Ort: Klagenfurt, Kärnten
Vollzeit: Ja

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Der Bereich der modernen biomedizinischen Analytik umfasst die medizinische Labordiagnostik, die Funktionsdiagnostik sowie die verschiedensten Aspekte biomedizinischer Forschung und liefert somit die entscheidenden Informationen für Diagnose, Therapie und Life Sciences.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Studium besteht neben Fächern aus den Grundlagen und biomedizinischen Analyseverfahren aus Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Sozialkommunikation und Recht. Das Curriculum sieht Berufspraktika vom dritten bis zum sechsten Semester, begleitend zu den Lehrveranstaltungen, vor. Im Verlauf des Bachelorstudiums sind zwei eigenständige, schriftliche Bachelorarbeiten anzufertigen, die berufsrelevante Fachstudien darstellen und sich mit den Inhalten bestimmter Lehrveranstaltungen vertiefend auseinandersetzen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Matura an einer AHS oder BHS) oder vergleichbare ausländische Nachweise oder eine Studienberechtigungsprüfung bestehend aus den Pflichtfächern Deutsch, Englisch (E 1) und Mathematik (M 1) oder die Berufsreifeprüfung oder eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik 1.

Zusatzprüfungen

Keine



Fußzeile: