Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Bachelorstudium Biomedizinische Analytik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium vermittelt berufsspezifische, fachlich- methodische und wissenschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten über aktuelle biomedizinische Analyseverfahren (zur Vorsorge, Gesundheitsförderung, Diagnostik, Therapiebegleitung und -kontrolle oder zu Forschungszwecken). Besondere Bedeutung kommt den Handlungsfeldern molekulare Gesundheitsförderung und personalisierte Medizin zu. Ferner wird der Erwerb sozialkommunikativer Kompetenzen zur Arbeit im multiprofessionellen Team gefördert. Spezialisierungen erfolgen z.B. in den Bereichen Mikrobiologie oder Molekularbiologie. Studierende profitieren von einer hochwertigen, praxisbezogenen Ausbildung mit Ausrichtung auf die zukünftigen Berufsfelder, modernster Laborausstattung und familiärem Studienklima. AbsolventInnen sind in unterschiedlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens (Kliniken, Ambulatorien, Forschungslabors) in den Bereichen Präanalytik, Probengewinnung, Durchführung der Untersuchung einschließlich Auswahl der Methoden und Geräte sowie Auswertung und Beurteilung der Ergebnisse tätig.
Hochschule: Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH
Studienrichtungsgruppe: Medizin/Gesundheit; Naturwissenschaften
Studium: Biomedizinische Analytik
Typ: Bachelorstudium
Akad. Grad: Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer: 6 Semester / 180 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag: EUR 363,36/Semester
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Fachhochschule
Ort: Wr. Neustadt, Niederösterreich
Vollzeit: Ja

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Das Fach Biomedizinische Analytik befasst sich mit Laboratoriumsdiagnostik sowie der Optimierung aller Analysenprozesse im Rahmen der medizinischen Routine- und Forschungstätigkeit vor dem Hintergrund einer fortschreitenden technologischen Entwicklung.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Bachelorstudium gliedert sich in sechs Semester und umfasst u.a. folgende Fächer: Anatomie und Physiologie, Pathologie und Hygiene, Zellbiologie, Chemie (1. Semester); spezielle Pathologie, Biochemie und Pathobiochemie, Hämostaseologie, Immunologie, General Medical English (2. Semester); Klinische Chemie, histologische Morphologie, Immunhämatologie, wissenschaftliche Methoden/ Statistik (3. Semester); Pharmakologie und Toxikologie, Zellkultur, Mikrofotografie (4. Semester); Zytologie, zytologische Morphologie, Rechtsgrundlage der Gesundheitsberufe (5. Semester); Qualitätsmanagement und Automatisation im Labor, Ethik in Berufsfeld, Wissenschaft und Forschung, Berufsspezifische Psychologie (6. Semester). Es sind (Berufs-) Praktika im Ausmaß von 1125 Stunden zu absolvieren, ferner besteht die Möglichkeit von Auslandspraktika. Es sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein Reifeprüfungszeugnis oder Abschlusszeugnis der 7. AHS- bzw. 4. BHS Schulstufe (Reifeprüfungszeugnis muss nachgereicht werden); oder Nachweis der Studienberechtigungsprüfung/ Medizin (inkl. Englisch 2); oder Abschlusszeugnis oder Diplom GuKpS und Zusatzqualifikation in Englisch (Niveau lebende Fremdsprache 2); oder Abschlusszeugnis oder Diplom einer MTF- Schule und Zusatzqualifikation in Englisch).

Zusatzprüfungen

Keine



Fußzeile: