Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Arbeitsgestaltung und HR-Management

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die Qualifikation der AbsolventInnen liegen in den vier Bereichen Grundlagenwissen (Wirtschaftswissenschaften, Rechtslehre, Arbeits- und Organisationpsychologie, Arbeits- und Organisationsoziologie, Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik, Projekt- und Prozessmanagement), fachliche Vertiefung (Human Resources Management, Arbeitswissenschaften), IT-Qualifikationen (Online Recruitings- und Personalverwaltungssystem, computerbasierte Eignungsdiagnostik) und methodische Kenntnissen und soziale Kompetenzen (Statistik, wissenschaftliches Arbeiten, Moderation und Präsentation, Teamfähigkeit, Konfliktmanagement, Verhandlungsführung, Englisch-Kenntnisse). Die AbsolventInnen können ihre Qualifikationen in international agierenden, größeren gewerblichen und industriellen Unternehmen ohne branchenmäßige Einschränkungen einbringen.

Hochschule:
Fachhochschule des BFI Wien GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Studium:
Arbeitsgestaltung und HR-Management
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts in Business, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
Berufsbegleitend:
Ja

Definition der Studienrichtung

Der Studiengang „Arbeitsgestaltung und HR-Management ist thematische an der Schnittstelle zwischen Arbeitsgestaltung und HR-Management angesiedelt. Diese Verbindung schafft einen integrativen Blick einerseits auf die Akquisition, Weiterentwicklung und Bindung von MitarbeiterInnen sowie andererseits auf deren Zufriedenheit, Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Prüfungen

Das Studium wird durch eine Bachelorprüfung abgeschlossen. Die Bachelorprüfung ist eine kommissionelle mündliche Prüfung und besteht aus einem Prüfungsgespräch über die durchgeführten Bachelorarbeiten, die in Seminaren verfasst werden, sowie über die Querverbindungen der Bachelorarbeiten zu relevanten Fächern des Curriculums.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis einer allgemeinen Hochschulreife durch: Matura, Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung, Lehre bzw. Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule plus Zusatzprüfungen in Englisch und Mathematik, eigenes Aufnahmeverfahren mit Interview und Multiple-Joice-Test.

Zusatzprüfungen

Keine