Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Bachelorstudium Biomedizinische Analytik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium vermittelt medizinisches und technologisches Grundlagenwissen für Laboranalyseprozesse sowie Kenntnisse des Prozess- und Qualitätsmanagements, der Gesundheitsökonomie und der rechtlichen Rahmenbedingungen. Studierende lernen, in der Theorie erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten in die praktische Anwendung der Analysemethoden einzusetzen und erwerben praktische Erfahrung in Laboratorien und Funktionsbereichen des Gesundheitswesens. Spezialisierungen erfolgen auf dem Gebiet der biomedizinischen Analytik. Studierende profitieren von einer hochwertigen, praxisorientierten Ausbildung mit grenzübergreifenden Projekten und garantiert nahtlosen Einstiegschancen in die Arbeitswelt. AbsolventInnen sind im Bereich des Gesundheitswesens (Diagnosefindung und Therapieüberwachung) und in der Forschung und Entwicklung in den Berufsfeldern Krankenhäuser, Ambulatorien, Universitätskliniken, Universitäten, Gesundheitsämter tätig.
Hochschule: Fachhochschule Campus Wien
Studienrichtungsgruppe: Medizin/Gesundheit; Naturwissenschaften
Studium: Biomedizinische Analytik
Typ: Bachelorstudium
Akad. Grad: Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer: 6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag: EUR 363,36/Semester
Auslandsaufenthalt: Empfohlen
Typ der Hochschule: Fachhochschule
Ort: Wien, Wien
Vollzeit: Ja

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Das Fach Biomedizinische Analytik befindet sich an der Schnittstelle zwischen Medizin, Naturwissenschaften und technischen Disziplinen. Von besonderer Relevanz sind Prävention, Diagnosefindung, Verlaufskontrolle, Therapieüberwachung und Rehabilitation.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Bachelorstudium gliedert sich in sechs Semester und umfasst u.a. folgende Fächer: Anatomie, Physiologie, Zellbiologie, Mikroskopie (1. Semester); Pathologie, Biochemie und Pathobiochemie, klinische Chemie, Hämatologie, Histologie (2. Semester); Zytologie, Immunologie, Molekularbiologie, instrumentelle Analytik, wissenschaftliches Arbeiten und angewandte Methodik (3. Semester); Pharmakologie und Toxikologie, Nuklearmedizin und Strahlenschutz, Zellkultur, Immunhämatologie, Psychologie (4. Semester); Bachelorprojekt Seminar, Berufspraktikum Seminar (5. Semester); Medizinethik, Kommunikation, Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie, Labororganisation (6. Semester). Praktika und Studienaufenthalte im Ausland werden empfohlen. Es sind begleitende Berufspraktika zu absolvieren. Es sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura, Berufsreifeprüfung, SBP mit Zusatzprüfung Chemie 2 und Englisch 1 oder einschlägige berufliche Qualifikation und die notwendigen Zusatzprüfungen wie bei der SBP.

Zusatzprüfungen

Keine



Fußzeile: