Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Bio- und Umwelttechnik

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Studium Bio- und Umwelttechnik vereint die Naturwissenschaften Chemie, Biologie mit den technischen Wissenschaften der Biotechnologie und Umwelttechnik. Die Kombination von Biotechnologie und Umwelttechnik bietet eine einzigartige Möglichkeit, zwei Zukunftstechnologien gleichzeitig kennen zu lernen. BiotechnologInnen beschäftigen sich mit technischen Anwendungen der Biologie. Sie entwickeln Medikamente, biologische Düngemittel, Biotreibstoffe und Biogas. Einen besonderen Stellenwert hat die Biotechnologie in der Medizin bei der Rekonstruktion von Gewebe, der Behandlung von Infektionen oder der Diagnose von Krankheiten. Umwelttechniker reinigen Abwasser oder Abluft, sanieren Altlasten, reduzieren effektiv laufende Umweltbelastungen und vermeiden zukünftige Umweltbelastungen schon in der Planung von Industrieanlagen.

Hochschule:
FH OÖ Studienbetriebs GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften
Studium:
Bio- und Umwelttechnik
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Engineering, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Wels
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Die Kombination von Biotechnologie und Umwelttechnik bietet die einzigartige Möglichkeit, zwei große Wachstumstechnologien gleichzeitig kennen zu lernen und umfasst Kenntnisse aus den Bereichen der Chemietechnik, Pharmaindustrie, Lebensmittelproduktion bis hin zum Nachweis gentechnisch veränderter Produkte.

Prüfungen

Um Theorie und Praxis schon während der Studienzeit zu verankern, werden jeweils circa die Hälfte der Veranstaltungen als Vorlesungen bzw. praktische Übungen abgehalten. Des Weiteren zeichnen sich Fachhochschullehrgänge durch die praktische Anwendung der Lehrinhalte im künftigen Berufsumfeld aus. Das bedeutet für die Studierenden, dass ein Berufspraktikum verpflichtend vorgesehen ist. Das Praktikum kann auch im Ausland absolviert werden und bietet somit auch die Chance, die eigenen Fremdsprachenkenntnisse auf Vordermann zu bringen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura oder Berufsreifeprüfung oder bei SBP eine der folgenden: technische Mathematik, Informatik, (technische) Physik, Mechatronik, technische Chemie, Wirtschaftsingenieurwesen-Technische Chemie, Lehramt Mathematik-Physik oder Mathematik-Chemie oder Physik-Chemie oder Informatik-Informatikmanagement-Mathematik oder Informatik und Informatikmanagement-Physik oder Informatik und Informatikmanagement-Chemie.

Zusatzprüfungen

Keine