Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Masterstudium Angewandte Geoinformatik (E)

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Die im Masterstudium vermittelten Qualifikationen bauen auf fachlichen und methodischen Grundkenntnissen raumorientierter Wissenschaften wie z.B. der Geographie auf und setzen Basiswissen und Fertigkeiten in der Praxis angewandter Geoinformatik voraus. Das Studium vermittelt konzeptuell und methodisch fundierte, anwendungsorientierte Kenntnisse, spezifische Denkweisen, analytische Methoden und Techniken sowie Lösungskompetenzen in zentralen Fachbereichen der Geoinformatik, insbesondere: Geodatenerfassung und kartographische Kommunikation; Datenmodellierung und Geodatenbanken; Repräsentation und Analyse bzw. Simulation dynamischer Systeme; Analysemethoden im Gesamtspektrum der Geoinformatik, etc.
Hochschule: Universität Salzburg
Studienrichtungsgruppe: Naturwissenschaften
Studium: Angewandte Geoinformatik (E)
Typ: Masterstudium
Akad. Grad: Master of Science, MSc
Studiendauer: 4 Semester / 120 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Englisch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Universität
Ort: Salzburg, Salzburg
Studienplan: veröffentlicht im:
Mitteilungsblatt 2015/16, Stk. 78 (Nr. 119)

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Angewandte Geoinformatik beschäftigt sich mit der Extraktion von Information aus räumlich organisierten Daten mit dem Ziel der Unterstützung von Endscheidungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Räumliche Daten werden systematisch gesammelt, aufbereitet und in der Folge für den technischen und organisatorischen Aufbau verschiedenster Informationsprodukte und entsprechender Systeme genutzt.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Masterstudium besteht aus insgesamt sieben Modulen. Modul 1 ist auf das Angleichen von Vorkenntnissen von zugelassenen Studierenden aus unterschiedlichen Studienrichtungen ausgelegt. Module 2-7 beinhalten spezifisches Wissens und Kompetenzen zu Systemanalyse, Applikationsentwicklung, Geoinformations-Management, Theorien und Methoden der Geographic Information Sciene und der angewandten Geoinformatik. Drei große integrative Projektarbeiten forcieren problem- und projektorientiertes Lernen. Studienbegleitend ist ein persönliches Portfolio zu erstellen, welches eine individuelle Darstellung von Arbeitsergebnissen aus dem Studienbetrieb bzw. der eigenen Praxis darstellt. Neben den freien Wahlfächern ist auch ein sechswöchiges externes Pflichtpraktikum zu absolvieren. Den Abschluss des Studiums bildet einerseits die Masterarbeit und deren Verteidigung und anderseits eine kommissionelle Prüfung aus zwei Fächern.

Eignungsprüfungen

Nein

Zusatzprüfungen

Keine



Fußzeile: