Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Bachelorstudium Evangelische Fachtheologie

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Ziel des Studiums ist der Erwerb von einführenden und grundlegenden Kenntnissen in den Fächern: Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, systematischer Theologie, praktischer Theologie, Kirchenrecht, Religionspädagogik und Religionswissenschaft. Die Studierenden werden mit exegetischen, philologischen, historischen, philosophischen, systematischen, human- und sozialwissenschaftlichen sowie religionswissenschaftlichen Methoden vertraut gemacht. Sie erhalten Grundkenntnisse und ein einführendes Verständnis bezüglich: der grundlegenden Urkunde des christlichen Glaubens – der Bibel, der geschichtlichen Entwicklung der Kirche nach Gestalt und Frömmigkeit, der protestantischen Lehrbildung und neuzeitlichen theologischen Problemstellungen, einschlägiger Theorien und Modelle praktisch-theologischen und religionspädagogischen Handelns.
Hochschule: Universität Wien
Studienrichtungsgruppe: Theologische Studien
Studium: Evangelische Fachtheologie
Typ: Bachelorstudium
Akad. Grad: Bachelor of Theology, BTh
Studiendauer: 6 Semester / 180 ECTS*

Kontakt & Infomaterial:

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen: Deutsch
Kosten: ÖH Beitrag: EUR 19,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt: Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule: Universität
Ort: Wien, Wien
Studienplan: veröffentlicht im:
Mitteilungsblatt 2013/14, Stk. 40 (Nr. 218), i.d.F.
Mitteilungsblatt 2015/16, Stk. 12 (Nr. 46.1)

Definition der Studienrichtung

Mehr Weniger

Im Studium Evangelische Fachtheologie werden Kenntnisse zur evangelischen Theologie vermittelt.

Prüfungen

Mehr Weniger

Das Studium besteht aus folgenden Modulen: Hebräisch, Bibelkunde, pädagogisches Praktikum, Einleitung und Geschichte des Alten Testaments, Einführung in die Kirchengeschichte, Grundwissen systematische Theologie 1 und 2, Religionswissenschaft, Exegese des Alten Testaments, Methoden der Exegese, Einleitung in das Neue Testament, Theologiegeschichte der christlichen Kirchen, Grundwissen Ethik, Liturgik und Homiletik, religiöse Bildung und Erziehung, Hermeneutik des Alten Testaments, Exegese des Neuen Testaments, Probleme der Geschichte des frühen Christentums, Kulturgeschichte des Christentums, Schwerpunktbildung im Bereich Kirchengeschichte, Philosophie, Religionspsychologie und Seelsorge/ Pastoralpsychologie, Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts, Kirchenrecht sowie Interdisziplinäre Forschung. Es sind zwei Bachelorarbeiten im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Methoden der Exegese“ und „Einführung in die Kirchengeschichte“ zu schreiben.

Eignungsprüfungen

nein

Zusatzprüfungen

Latein (DP), Griechisch (DP)



Fußzeile: