Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Orgel

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Insbesondere durch Vertiefung musikrelevanter Kenntnisse und deren praktischer Umsetzung in den Bereichen Solo-, Kammermusik- und Orchesterliteratur sowie durch die Auseinandersetzung mit künstlerischen und Musik reflektierenden Aspekten wird im Masterstudium Orgel eine universelle und praxisnahe Qualifikation und somit eine Erweiterung der Möglichkeiten für Musikerinnen und Musiker erreicht. Es wird somit eine Spezialisierung sowie eine auf kritischer Reflexion basierende, hohe künstlerische Reife erlangt.

Hochschule:
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
Studienrichtungsgruppe:
Künstlerische Studien
Studium:
Orgel
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Master of Arts, MA
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Graz
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2013/14, Stk. 23 (Nr. 4)

Definition der Studienrichtung

Im Instrumentalstudium Orgel werden die für Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker erforderlichen musikalisch-interpretatorischen Kompetenzen sowie technischen Fertigkeiten auf dem Instrument Orgel umfassend entwickelt und perfektioniert.

Prüfungen

Das Studium gliedert sich das zentrale künstlerische Fach Orgel, in die fünf Pflichtfächer Kammermusik, Musikanalyse, Historische Aufführungspraxis, Improvisation und Cembalo sowie in diverse Wahlfächer. Dazu ist ein Schwerpunktfach auszuwählen. Spätestens ab dem dritten Semester besteht überdies hinaus noch Anwesenheitspflicht in dem künstlerischen Gruppenunterricht Orchester. Zur Masterprüfung ist ein Programm einzureichen, welches vier Werke des fünfzehnten bis achtzehnten. Jahrhunderts aus drei verschiedenen Stilbereichen, drei freie Werke von J.S. Bach (darunter eine Triosonate), Choralgebundene Werke von J.S. Bach in der Dauer von fünfzehn Minute sowie zwei große Werke der Romantik und zwei große Werke des zwanzigsten Jahrhunderts (eines komponiert nach 1970) enthält und das mit dem Lehrer/ der Lehrerin des zentralen künstlerischen Fachs zu erarbeiten ist. Die Masterprüfung besteht aus zwei Teilen. Das Prüfungsprogramm des ersten Teiles ist vom Prüfungssenat festzulegen. Die Kandidatin oder der Kandidat hat das Recht, das Programm des zweiten Teiles selbst zu wählen. Das Prüfungsprogramm weist eine Spieldauer von fünfzig bis sechzig Minuten für jeden Teil auf.

Eignungsprüfungen

Wurde ein Bachelorstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz absolviert, ist keine Eignungsprüfung nötig. Bei StudienbewerberInnen, die nicht in Graz studiert haben, oder wenn die Bachelorprüfung bereits mehr als zwei Semester zurück liegt, ist ein Eignungsvorspiel zu bestehen.

Zusatzprüfungen

Keine