Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Gesundheitswesen unterliegt grundlegenden Veränderungen, die dem wachsenden Kostendruck in vor allem ländlichen Regionen und der älter werdenden Gesellschaft geschuldet sind. Gesundheitsleistungen, wie die Krankheitsvorbeugung und die Gesundheitserhaltung, rücken damit stärker in den Fokus. Diese Entwicklungen führen künftig zu neuen Rollenverteilungen und vielfältigeren Aufgabenfeldern als bisher. Die AbsolventInnen sind in allen Bereichen der Gesundheits- und Krankenversorgung tätig. Die Berufsfelder reichen von der Betreuung in den Kliniken, zur häuslichen Pflege und zur Versorgung in Langzeiteinrichtungen bis hin zur Gesundheitsförderung und Prävention und über die Berufsausübung im Rettungswesen. Das Studium ist modular aufgebaut mit den Inhalten für: - Fachkompetenz - Sozialkommunikative Kompetenz und Selbstkompetenz - Wissenschaftliche Kompetenz - Berufspraktikum

Hochschule:
Fachhochschule St. Pölten GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Gesundheits- und Krankenpflege
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag: EUR 363,36/Semester (Detailinfos)
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
St. Pölten
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Zusatzinfo

Die zur Erfüllung der Berufspflichten nötige gesundheitliche Eignung (Nachweis der gesundheitlichen Eignung inkl. Impfstatus gemäß Impfempfehlung des Bundesministeriums für Gesundheit)Unbescholtenheit (Nachweis Strafregisterbescheinigung; zu Beginn des Studiums nicht älter als drei Monate Erste-Hilfe-Kurs im Mindestumfang von 16 UE (AUVA-tauglich).

Definition der Studienrichtung

Das Studium umfasst gesundheitsfördernde, präventive, diagnostische, therapeutische und rehabilitative Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten.

Prüfungen

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (AHS/BHS); Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung, die zu einem Universitätsstudium der Medizin berechtigt; Besitz eines ausländischen Zeugnisses, das einem österreichischen Zeugnis, wie oben angeführt, gleichwertig ist; Facheinschlägige berufliche Qualifikationen mit den notwendigen Zusatzprüfungen (Diplom im Gesundheits- und Krankenpflegefachdienst).

Zusatzprüfungen