Bachelorstudium Orchesterdirigieren

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Studium ist modular aufgebaut. Das Curriculum ist kompetenzorientiert. Studierende sollten nach Absolvierung des Studiums: - die Technik des Dirigierens souverän beherrschen und sich professionell präsentieren können, - ein Orchester oder ein Ensemble sicher leiten, - über ein umfassendes Repertoire vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart verfügen, - historisch fundierte Kenntnisse über Aufführungspraxis und Stilistik haben, - vertraut mit den spieltechnischen Möglichkeiten der Orchesterinstrumente sein, insbesondere auch in Hinblick auf die historisierende Aufführungspraxis und die Neue und neueste Musik seit 1945, - in der Lage sein, Bogenstriche für Streichensembles zu erstellen, - umfassende musiktheoretische und musikwissenschaftliche Kenntnisse erworben haben und diese praktisch anwenden können, - Grundkenntnisse der fachrelevanten Sprachen Italienisch und Französisch besitzen, - in ihrer künstlerischen Arbeit frei und selbstständig sein, - sich kritisch mit künstlerischen und wissenschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzen können - die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens beherrschen und künstlerische Inhalte fundiert analysieren, interpretieren und schriftlich ausarbeiten können, - durch gezielte Vertiefung im Rahmen der (Freien) Wahlfächer, ihre individuellen Interessen im Sinne des lebenslangen Lernens über das eigene Fachgebiet hinaus weiter entwickeln.

Hochschule:
Universität Mozarteum Salzburg
Studienrichtungsgruppe:
Studium:
Orchesterdirigieren
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Arts, BA
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag siehe Detailinfos
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Universität
Ort:
Salzburg
Studienplan:
veröffentlicht im:
MBl. 2018/19, Stk. 32 (Nr. 57)

Definition der Studienrichtung

Das Bachelorstudium Orchesterdirigieren dient der künstlerischen Reife und Selbstständigkeit, der Fähigkeit zu kritischer Reflexion und Selbstevaluierung, der künstlerischen und wissenschaftlichen Befähigung zur Erschließung von musikalischen Kunstwerken aller Epochen, sowie der Befähigung, künstlerische, pädagogische und organisatorische Aufgaben innerhalb des kulturellen Lebens zu erfüllen.

Prüfungen

Es sind folgende Module zu absolvieren: - Zentrales Künstlerisches Fach Orchesterdirigieren - Pflichtfach Klavier - Pflichtfach Instrument - Klavierpraxis/Partiturspiel - Chor/Kammerchor - Sprachen - Praxis Orchesterdirigieren - Musiktheorie erweitert - Musikwissenschaft - Freie Wahlfächer Orchesterdirigieren - Bachelorarbeit

Eignungsprüfungen

Die Zulassungsprüfung besteht aus dem Nachweis dirigentischer Begabung durch Dirigieren vorbereiteter Werke, der Überprüfung der Klavierkenntnisse, der Darstellung einer kurzen Opernszene einer deutschsprachigen oder einer italienischen Oper vom Klavier aus, des Blattspiels eines Ausschnittes aus Oper oder Oratorium aus dem Klavierauszug sowie der Überprüfung der Kenntnisse in Tonsatz, Hören und in Analyse. Zulassungsvoraussetzung für das Diplomstudium ist die Beherrschung der deutschen Sprache.

Zusatzprüfungen

Keine