Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Bachelorstudium Hebammen

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Bachelorstudium vermittelt fundierte medizinische und sozialwissenschaftliche Kenntnisse (Grundlagen der Gynäkologie, Pädiatrie, Neonatalogie, Embryologie, Physiologie, Anatomie, Pathologie, Biologie und Fortpflanzung) sowie eine praktische Hebammenausbildung (Hygiene, Geburtshilfe, Wochenbett- und Säuglingspflege, Stillberatung und den Umgang mit Früh- und Neugeborenen). Die Ausbildung wird durch Kenntnisse der Psychologie, Pädagogik, Berufsethik, Kommunikation, des wissenschaftlichen Arbeitens sowie Recht und Ökonomie abgerundet. Studierende profitieren von einer hochwertigen, praxisorientierten Ausbildung mit grenzübergreifenden Projekten und garantiert nahtlosen Einstiegschancen in die Arbeitswelt. AbsolventInnen sind als berufstypische Hebammen sowie in der Gesundheitsförderung in den Bereichen Kliniken, Geburtshäuser, Hebammenordination, Hausgeburtshilfe, Gemeinschaftspraxen u.a. tätig.

Hochschule:
Fachhochschule Campus Wien
Studienrichtungsgruppe:
Medizin/Gesundheit
Studium:
Hebammen
Typ:
Bachelorstudium
Akad. Grad:
Bachelor of Science in Health Studies, BSc
Studiendauer:
6 Semester / 180 ECTS*

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Deutsch
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 20,20
Studienbeitrag: Studienbeitrag: EUR 363,36/Semester (Detailinfos)
Auslandsaufenthalt:
Empfohlen
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Wien
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Hebammen befassen sich mit der Betreuung, Beratung und Pflege von Schwangeren, Gebärenden, Wöchnerinnen, Neugeborenen und Säuglingen. Von besonderer Relevanz ist die Beobachtung des Schwangerschaftsverlaufes mit klinigschen und technischen Mitteln.

Prüfungen

Das Bachelorstudium gliedert sich in sechs Semester und umfasst u.a. folgende Fächer: Anatomie, Physiologie, allgemeine Pathologie, Laktation und Stillen, Hebammenrolle, Physiologie der Schwangerschaft (1. Semester); Kommunikation, Geburtsmanagement, Wehenphysiologie, Geburtsmechanismen, Probleme in der Stillzeit (2. Semester); Schwangerenvorsorge im extramuralen Bereich, Betreuung von Mutter und Kind im 1. Jahr nach der Geburt, Ernährung und Diätetik (3. Semester); Konfliktmanagement, Psychologie, Pädagogik, Neonatologie (4. Semester); Sozialarbeit und interkulturelles Lernen, Gynäkologie, perioperative Betreuung und Pflege (5. Semester); forensische Medizin, gesetzliche Grundlagen der Gesundheitsberufe Organisation und Betriebsmanagement (6. Semester). Es sind begleitende Berufspraktika im Rahmen von 50 Wochen zu absolvieren. Studierende haben die Möglichkeit, bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten mitzuarbeiten und den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis kennen zu lernen. Ein Auslandsaufenthalt wird empfohlen. Es sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Eignungsprüfungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura, Berufsreifeprüfung, SBP für Medizin, Pharmazie, Psychologie, Biologie, Biologie und Erdwisssenschaften, Biologie und Warenlehre, Sportwissenschaften und Leibeserziehung und Kurzstudium Musiktherapie. Berufliche Qualifikationen und Zusatzprüfungen.

Zusatzprüfungen

Keine