Ergebnisse in diesen Kategorien
Das Ergebnis kann über die Unter- kategorien weiter eingeschränkt werden.

Masterstudium Business Informatics

Inhalt und Schwerpunkt des Studiums:

Das Curriculum dreht sich deshalb rund um die Themen - Digital Economy - Business Models, Digital Products, Digital Processes - Data Literacy. Außerdem können die Studierenden ab dem dritten Semester aus drei Spezialisierungen wählen: - New Technologies for Applied Artificial Intelligence«: Deep Learning und Natural Language Processing. - Networking, Security und Privacy«: Data Security und Privacy mit Aspekten wie Network Reliability und Virtualization - Digitale Transformation in Operations und Supply Chain Management«: Smarte Produktion und Logistik, Digital Supply Network Collaboration

Hochschule:
Fachhochschule Salzburg GmbH
Studienrichtungsgruppe:
Ingenieurwissenschaften
Studium:
Business Informatics
Typ:
Masterstudium
Akad. Grad:
Diplomingenieur/Diplomingenieurin
Studiendauer:
4 Semester / 120 ECTS

Weitere Informationen:

Unterrichtssprachen:
Kosten:
ÖH Beitrag: EUR 21,20
Studienbeitrag: EUR 363,00/Semester (Detailinfos)
Auslandsaufenthalt:
Nicht vorgeschrieben
Typ der Hochschule:
Fachhochschule
Ort:
Puch bei Hallein
Studienplan:
veröffentlicht im:
Vollzeit:
Ja

Definition der Studienrichtung

Mit dem Leitmotiv »Designing Digital Economy« befähigt dieser Masterstudiengang die Absolvent*innen, betriebliche Prozesse im Spannungsfeld zwischen IKT-getriebener Dynamik und der Adaptionsfähigkeit von Unternehmen zu gestalten. Als IT-Expert*innen mit hoher Wirtschaftskompetenz werden Sie in die Lage versetzt, digitale Technologien bedarfsgerecht einzusetzen sowie zunehmende Datenfluten rasch zur Steigerung des betriebswirtschaftlichen Nutzens auszuwerten.

Prüfungen

Eignungsprüfungen

Die Bewerbung zum Studium erfolgt ausschließlich online. Im Rahmen der Online-Bewerbung laden Sie neben dem Nachweis der Zugangsvoraussetzungen auch ein Motivationsschreiben und Ihren Lebenslauf hoch. Im nächsten Aufnahmeschritt findet ein persönliches Gespräch statt. Die besten Bewerber*innen werden (vorbehaltlich der Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen) in den Studiengang aufgenommen.

Zusatzprüfungen